Unterwegs in Kunst!
Kunst in sicheren Räumen
| Start | News | Aktionen | Unterstützung | 2013-03-03 |
| 2013 | 2012 | 2011 |
Für andere Vereinigungen gilt diese Besucherzahl auf diesem Bild schon als Erfolg in diesem Haus, aber mit dieser Vernissage hat PN! alle Rekorde gebrochen, die je eine Ausstellung in der Kreispolizei Mettmann brechen konnte.
Der Aufbau für Bilder, Skulpturen, Schmuckstand sowie Modenschau dauerte 4 Tage ...
Die Skulpturen von unserem PN! Mitglied Dirk Müller paßten sehr gut zum Thema.
Die Figuren sind aus kanadischen Fichtenholz, in einem Stück und lebensgroß.
Dann brachen alle Dämme. Für die Schau mußte die Treppe frei bleiben, die obere Galerie ebenso. So standen die Zuschauer an allen möglichen Plätzen.
Jedes Modell, zehn an der Zahl, durfte 3 mal auftreten.
Das Alter der Modelle ging von 38 - 78.
Ein Zeichen, dass die Mode der Freyfrau zeitlos schön macht.
Der Hausherr hielt eine Rede und konnte sich wie alle anderen Mitarbeiter der Kreispolizei Mettmann, nicht daran erinnern, das es je bei einer Vernissage so voll war.
Domminat im Innenhof der Kreispolizei ist diese Treppe. Katy Schnee hatte die Vision, hier muss ein Mode-Modell herunterkommen, und wie man sieht, die Vison wurde wahr ...
Es waren über 150 Besucher der Vernissage da, nach der Modenschau konnten die Kleider und die Schmuckstücke im oberen Bereich begutachtet werden.
Danach machte Katy Schnee Führungen durch die Gänge, wo über 40 Exponate ihres Könnes hängen. Die Schau ist noch bis zum Ende April zu besichtigen. jeden Wochentag, zwischen 10 -18 Uhr, keine Voranmeldung, aber Anmeldung am Pförtner mit dem Stichwort "Kunstausstellung". Das gilt für jede Ausstellung in diesem Haus.
© seit 2011 PRIMA Neanderthal! e.V.